Gemeindebrief

Gemeindebrief

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

"Suche Frieden und jage ihm nach!"- so lautet die Jahreslosung unserer Kirche aus dem 34. Psalm. Und viele von uns werden das wohl zunächst auf einer persönlichen, individuellen Ebene für sich hören: als Aufruf, nach mehr innerer Harmonie zu streben, als Anstiftung, mit sich selbst und auch mit den Nächsten Frieden zu halten oder neu zu schließen. Wozu zuallererst auch die liebevolle Versöhnung mit sich selbst im Lichte der Liebe Gottes nötig ist, gerade auch Versöhnung mit den eigenen Schwächen und Unvollkommenheiten, wie wir wissen.

All dies ist sinnvoll, wichtig und gut. Sollte uns aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Losung: "Suche Frieden und jage ihm nach!" uns auch als politisch denkende und handelnde Menschen und als ganze Gesellschaft angeht und insofern klug gewählt ist in diesem Jahr. Denn die sozialen Aufstände und Verwerfungen der jüngsten Zeit, etwa in unserem Nachbarland Frankreich, aber auch der überall in Europa neu aufflammende Nationalismus und sogar Antisemitismus muss uns zutiefst beunruhigen. Was heißt angesichts dessen: "Suche Frieden und jage ihm nach?" Aus Sicht vieler kluger gesellschaftlicher Beobachter steht hinter all diesen unfriedlichen und verstörenden Prozessen letztlich ein entfesselter, globaler Neoliberalismus, also eine immer totalitärer sich gebärdende Ökonomisierung all unserer Lebensbereiche. Sie sorgt für eine immer ungerechtere Verteilung von Wohlstand und Besitz, die längst groteske Formen angenommen hat – auch hierzulande. Lt. dem jährlichen Bericht des Oxfam-Institutes (www.oxfam.de) konnten die deutschen Miliardär*innen demnach ihr Vermögen im vergangenen Jahr um 20 Prozent steigern.Das reichste Prozent der Deutschen, man glaubt es kaum, verfügt über ebenso viel Vermögen wie die 87 ärmeren Prozent der deutschen Bevölkerung! Im europäischen und internationalen Vergleich zählt Deutschland damit zu den Industrienationen mit der größten Vermögensungleichheit. 2017 waren 15,8 Prozent der Bevölkerung von Einkommensarmut betroffen – ein Negativrekord – und jedes fünfte Kind galt als arm.
Zunehmend gefährdet diese Ungleichheit unseren sozialen Frieden. Eine Politik, die nicht gegensteuert, sondern zutiefst verstrickt scheint mit diesen Verhältnissen, bedroht damit massiv die Zukunft unserer Kinder und Enkel. Denn ohne Frieden ist alles nichts.
Wenn Schulkinder nun aber wiederum aufbegehren und wie jüngst für den Klimaschutz demonstrieren, werden sie von Bildungsministerien zur Ordnung gerufen und den StudentInnen hat man durch Arbeitsverdichtung und Studienzeitverkürzung das Demonstrieren ohnehin längst abgewöhnt.
"Suche Frieden und jage ihm nach!" – diese Jahreslosung muss uns auch in der Kirche 2019 darum mehr bedeuten als bloß über inneren Seelenfrieden zu sprechen oder zu meditieren. 
Damit uns unsere Kinder und Enkel einst nicht fragen müssen: Wo wart Ihr, als es noch die Möglichkeit gegeben hätte, dem Rad in die Speichen zu fallen?

Ich wünsche Ihnen, auch im Namen des Redaktionsteams,
dennoch einen sonnigen Frühlingsanfang
Ihr

Pfr. Michael Fröhlich

 

Einladung zu einer neuen Veranstaltungsreihe in der frisch restaurierten Kirche in Schwarzenborn

Die verborgenen Schätze der Dorfkirche in Schwarzenborn
Sonntag, 10. März 2019 um 17 Uhr
Während der Innenrestaurierung der Schwarzenborner Kirche wurden an den Decken viele Jahrzehnte lang übertünchte Originalgemälde aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts entdeckt und aufwändig freigelegt.
An dieser Abendveranstaltung werden die Baugeschichte, die Bedeutung der Gemälde aus Sicht der Denkmalpflege und die schwierige Arbeit der Restaurierung unterhaltsam erläutert. Zu den Bildern der Evangelisten wird Pfarrer Fröhlich deren biblische Bedeutung hervorheben und Peter Groß wird mit musikalischen Zwischenspielen an der im Jahr 1885 erbauten Orgel zu hören sein.
Der Eintritt ist frei, über eine Spende freut sich
die Kirchengemeinde. 

 

 

 

Einladung
zur Feier der Osternacht am 21.04.2019 um 05.00 Uhr in der Martinskirche Schönstadt

und plötzlich steht einer am Grab und sagt: "Der, den du suchst, ist nicht hier."Vertrieben hat einer die Todesnacht, vor dir liegt neu das Leben im Licht. 

Im Anschluss laden wir herzlich ein zum gemeinsamen
Osterfrühstück im Gemeindehaus .

 

 

Konfirmation in Schönstadt

Wir weisen hin auf die Namen der Mädchen und Jungen,
die am
Sonntag, dem 05. Mai 2019 um 10.00 Uhr
in der Martinskirche Schönstadt konfirmiert werden:


Schönstadt       
Däuwel    Niklas    Ginsterweg 1
Feussner    Lillian Le Faye    Marburger Straße 6
Franz    Nina Helene Emma    Burgwaldstraße 8
Lottes    Dominic    Weißer Weg 10
Schneider    Lilli Chiara    Am Berg 14
Schutte    Nina    Am Staubes 6
Staffel    Lea    Hebertsbach 12
Wagner    Felix    Erlenweg 5
       
       
Reddehausen       
Boudemont    Sarah    Hohlweg 9
Buchenauer    Bastian    Am Goldrain 2
Schmidt    Helena-Sophie    Hohlweg 12
           
       
Schwarzenborn       
Löchel    Lena    Alte Straße 9

 

 

Neuer Konfirmandenjahrgang 2019/2020

Alle Jugendlichen, die in der Zeit vom

01. August 2005 bis 31. Juli 2006

geboren sind und Interesse an dem neuen Konfirmandenkurs
haben, laden wir, zusammen mit ihren Eltern herzlich ein zur

Vorbesprechung und Anmeldung
am Donnerstag, dem 28.März um 18.00 Uhr 
im Ev. Gemeindehaus in Schönstadt

Bei diesem Termin informieren wir über die Struktur und Inhalte der Konfirmandenarbeit in unserer Gemeinde und die dazu nötigen Absprachen und Vereinbarungen.

Der neue Kurs beginnt dann am Dienstag,
den 07. Mai um 16 Uhr im
Ev. Gemeindehaus in Schönstadt.

 

 

Gottesdienst am Palmsonntag
im Gemeindehaus mit Tischabendmahl

Insbesondere ältere Menschen, so haben wir festgestellt, haben manchmal Probleme, den Gang zum Altarraum beim Abendmahl zu bewältigen oder stehend im Kreis Brot und Wein zu empfangen.

Am Sonntag, dem 14. April (Palmsonntag) um 11.00 Uhr wollen wir darum in Schönstadt einmal den Gottesdienst mit Abendmahl im Gemeindehaus feiern. Die Teilnehmer können dort auf bequemen Stühlen am Tisch sitzen und auch während des Abendmahles, das als Tischabendmahl gefeiert wird, muss niemand aufstehen, sondern Brot und Wein bzw. Traubensaft werden an den Platz gebracht.
Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es noch eine kleine Bewirtung mit Kaffee und Gebäck für alle, die gern noch ein bisschen plaudern und zusammensitzen wollen.
An diesem Sonntag findet der Gottesdienst übrigens als Kirchspielgottesdienst aller drei Gemeindebezirke (Schönstadt, Reddehausen und Schwarzenborn) statt und der sonst übliche zweite Gottesdienst entfällt.


 

Einladung zum Gottesdienst zu Himmelfahrt
an der Grillhütte in Reddehausen!
am 30. Mai 2019 um 11.00 Uhr

Mit unserem Bläserchor und der Vorstellung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden. Im Anschluss an den Familiengottesdienst gibt’s wieder Würstchen und Getränke. Und wer möchte, kann auch in diesem Jahr wieder von Schönstadt aus gemeinsam mit unserem Pfarrer und den Konfis per Fahrrad zur Grillhütte fahren.
Treffpunkt: 09.30 Uhr am Evangelischen Gemeindehaus Schönstadt.

 

Besondere Geburtstagsjubiläen unserer Gemeindeglieder

Es werden…
10 Jahre:
Schönstadt:    Maria Wagner (19.05.)
Reddehausen:    Elena Fritsche (15.03.), Silas Prisille (11.05.), Alina Dietrich (23.05.)
20 Jahre:
Schönstadt:    Achim Bauer (05.03.), Aline Kachelmus (09.05.)
30 Jahre:
Schönstadt:    Annika Webers (18.04.), Markus Jeck (13.05.), Matthias Krose (22.05.)
Reddehausen:    Annika Schulte (14.03.), Irena Rex (04.04.)
40 Jahre:
Schönstadt:    Ricarda Matysza (31.03.), Tatjana Staerwald (19.04.), Gabor Kis (27.04.)
50 Jahre:
Schönstadt:    Jutta Friederichs (14.03.), Petra Brandl (15.03.), Heike Lampmann (29.04.), Anja Schulz (01.05.), Frank Däuwel (01.05.), Eugen Diel (25.05.), Dr. Christoph Schutte (27.05.)
Schwarzenborn:    Sabine Naumann (17.04.)
60 Jahre:
Schönstadt:    Monika Henkel (01.03.), Annemarie Battenberg (22.03.)
Reddehausen:    Michael Damian (20.05.)
70 Jahre:
Schönstadt:    Barbara Schulz (28.03.), Erhard Lampmann (06.05.), Marliesel Mahn (18.05.)
Reddehausen:    Franziska Klett (28.04.)
75 Jahre:
Schönstadt:    Erwin Knöppel (04.05.)
80 Jahre:
Schönstadt:    Margarete Kurz (05.05.), Ursula Friederichs (07.05.), Heinz Klingelhöfer (08.05.)
Schwarzenborn:    Elisabeth Henseling (12.04.), Johannes Müller (16.04.)
85 Jahre:
Schönstadt:    Christa Kämpf (05.04.), Karl-Heinz Kraatz (21.04.)
90 Jahre:
Schönstadt:    Walter Krose (09.05.), Margarete Briel (27.05.)
91 Jahre:
Schönstadt:    Georg Heinisch (05.03.)
95 Jahre:    Schwarzenborn:    Heinrich Schneider (08.05.)

Allen Geburtstagskindern herzliche Glück- und Segenswünsche!

 

Deutscher Evangelischer Kirchentag in Dortmund
vom 19. - 23. Juni 2019




Ist das Motto des diesjährigen Kirchentages nicht ein besonders einladendes?

In diesem Jahr lädt die Stadt Dortmund zum 37. Evangelischen Kirchentag in das Ruhrgebiet ein.

Aber ist die Losung in der heutigen Zeit, die in vielen Bereichen von Halbwahrheiten geprägt ist wirklich passend und treffend?

Auch darum wird es in den vielen Veranstaltungen, die im Rahmen des Programms angeboten werden, gehen.

In dem sehr abwechslungsreichen Programm an den verschiedenen Veranstaltungsorten ist für jede Interessenlage etwas dabei. Es sind interessante Bibelarbeiten von bekannten Theologen und Laien, politische Diskussionen, Ausstellungen, musikalische Highlights, Mitmachangebote  -zum Beispiel zum Natur- und Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit - und ein sehr vielseitiges Kulturprogramm immer im Angebot. Schön sind auch die Treffen und Gespräche mit Menschen in den Pausen und „die gemeinsame Wellenlänge“ fast aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die Veranstaltung zu einem so eindrucksvollen Erlebnis machen.
Die Faszination des großen Miteinanders, wenn so viele Menschen aus unterschiedlichen Regionen, Traditionen, Generationen und Glaubensrichtungen zusammenkommen, um gemeinsam fünf Tage auf dem Evangelischen Kirchentag zu verbringen, hält bei mir selbst nun schon sehr viele Jahre an, dass ich auch in diesem Jahr wieder ehrenamtlich als Hallenleitung in Dortmund arbeiten werde.
Wer mehr erfahren möchte, kann dies im Internet unter www.kirchentag.de  tun.
Es sind Dauerkarten und Tageskarten erhältlich. Auch für eine Unterbringung kann gesorgt werden und ist im Dauerkartenpreis enthalten.
Sehen wir uns in Dortmund? – Ich freue mich darauf!
Gaby Friedrich-Bräunig



Nächster Tauftermin in Schönstadt
In Schönstadt finden, wie in vielen Kirchengemeinden, die Taufen grundsätzlich im sonntäglichen Gottesdienst statt.  Der nächste Taufsonntag in unserer Gemeinde ist am Sonntag, dem 19. Mai 2019 um 11.00 Uhr
Wer in Schwarzenborn oder Reddehausen wohnt und dort dann auch sein Kind taufen lassen will, der möge bitte wie bisher frühzeitig mit Pfr. Fröhlich einen sonntäglichen Tauftermin vereinbaren


 

Konfis on Tour
Am Dienstag, den 29.01.2019 haben wir mit unserer Konfigruppe – wir sind 12 Mädchen und 4 Jungs – einen Ausflug nach Frankfurt gemacht.
Wir besuchten zuerst die neu restaurierte Frankfurter Altstadt mit dem Geburtshaus von Johann Wolfgang von Goethe. Im Anschluss daran gingen wir in die große Paulskirche. Hier konnten wir die Dauerausstellung "Die Paulskirche als Symbol demokratischer Freiheit und nationaler Einheit“ bewundern. Unser nächstes Ziel war das Bibelhaus Erlebnismuseum.
Hier begibt man sich auf eine spontane Reise in eine Jahrtausend Jahre alte Geschichte.
Bei einer dreistündigen Führung konnten wir viele interessante Lebensumstände über die Menschen der Bibel erfahren.
Wir durften, so wie es früher zur Zeit des Alten Testaments in Israel war, in einem Zelt der Nomaden Getreide in einer Getreidemühle mahlen und erfahren, von welchen Umständen das Leben in dieser Zeit geprägt war.
Ein besonderes Erlebnis war ein antikes Boot im Nachbau vom See Genezareth, in dem wir mit verschiedenen Trommeln und Rasseln einen Sturm und die Geschichte von der Sturmstillung nachspielen konnten.
An einer echten Druckerpresse konnten wir erfahren, wie in der Zeit Martin Luthers biblische Texte gedruckt wurden und konnten dies sogar selbst ausprobieren.
Dieser Ausflug war für uns ein sehr lehrreiches und spannendes Erlebnis. Zum Abschluss des schönen Tages haben wir bei einem gemütlichen Beisammensein unsere Erfahrungen des Tages ausgetauscht.

(Bericht: Lena Löchel und Bastian Buchenauer)

 

Aus den Kirchenbüchern...



von Dezember 2018 bis Februar 2019


Diamantene Hochzeit
Margarete und Heinrich Kurz, am 23.12.2018 in Schönstadt

Eiserne Hochzeit
Maria und Johann Piller, am 23.01.2019 in Schönstadt

Bestattungen
Helene Pinschmidt (84 Jahre),
am 04.01.2019 in Schönstadt

 

Schulkindbetreuung im ev. Kindergarten Schönstadt
Aktueller Stand ist, dass die Gemeindevertreter noch im alten Jahr beschlossen haben, den Vertrag mit der Kirchengemeinde bzgl. der Schulkinderbetreuung noch bis zum Ende des Kindergartenjahres 2019/20 bestehen zu lassen. Zeitnah soll es eine Planungsstudie geben zur Renovierung der Kindertagesstätte und, wenn möglich, dem Aufbau einer U3- Betreuung. Wir hoffen, dass die daraus entstehenden Arbeiten bis zum Sommer 2020 dann auch abgeschlossen sind. Einer Betreuung der Kinder unter drei Jahren stehen wir als Kirchengemeinde ausdrücklich aufgeschlossen gegenüber. Wir sind gespannt, was diese Zeit bringen wird.
Bis dahin aber hat der Kindergarten noch ein Jubiläum vor sich: dieses Jahr wird er- als einer der ältesten im Kreis- 150 Jahre alt! Dieses wollen wir gebührend feiern. Am 15. Und 16.6. ist es soweit: die Kindergartengemeinschaft lädt alle aus den Gemeinden Schönstadt, Reddehausen und Schwarzenborn ein, mit ihnen ein Gemeindefest zu feiern mit Straßenfest, Ausstellung und Festgottesdienst. Dieses ist erstmal nur die Vorschau (im englischen heißt es: save the date – notiert es schonmal). Im nächsten Gemeindebrief erfolgt die offizielle Festeinladung!


Und was passiert die Woche über?

Montags-Hauskreis:
Montag, 19.00 Uhr
Kontakt: Margot und Erwin Müller, Hebertsbach 24a, Tel.: 06427 698

Kreativgruppe Schönstadt:
Montag, 20.00 Uhr im Gemeindehaus Schönstadt
Kontakt: Jutta Warnecke, Tel.: 06427 26 22

Kirchenchor „Klangfarben Schönstadt 1906“:
Dienstag, 19.45 Uhr im Gemeindehaus Schönstadt
Kontakt: Christel Blumkaitis, Tel.: 06427 80 54

Frauenkreis:
Mittwoch, 14-tägig, 14.30 Uhr im Gemeindehaus Schönstadt
Kontakt: Else Staffel, Tel.: 06427 12 88

Frauentreff:
Mittwoch, 14-tägig, 19.00 Uhr im Gemeindehaus Schönstadt
Kontakt: Elisabeth Hettinger, Tel.: 06427 455

Flötengruppe für Kinder und Erwachsene:
Donnerstag, 17.30 Uhr im Gemeindehaus Schönstadt
Kontakt: Friederike Mahlert, Tel.: 06427 92 58 04

Chor „Heartbeat“:
Dienstag, 19.30 Uhr im Versammlungsraum Reddehausen

 

 

 Wichtige Adressen:

Pfr. Michael Fröhlich, Am Berg 4, Schönstadt, Tel.: 06427 8062

Stellvertr. Kirchenvorstandsvorsitzender: Erwin Müller, Hebertsbach 24a, Schönstadt, Tel.: 06427 698

Sekretariat Ev. Pfarramt, Am Berg 4, Frau Petra Schmidt
Bürozeiten: Donnerstags von 9.00 – 12.00 Uhr

Küsterdienste:
Schönstadt: Helga Steckbauer, Am Berg 39, Tel.: 06427 1342
Schwarzenborn:  Der Kirchenvorstand, Tel.: 06427 925551

Zusätzliche Informationen

videocelebs